OUTSIDE IN SIGHT

Street Art, Graffiti und
Street Photography
von aufkommenden oder bereits bedeutenden
Künstlerinnen
und Künstlern
aus Frankreich und Deutschland

Ausstellungseröffnung:
Samstag, den 14. Januar 2023 von 18:00 bis 20:00 Uhr.

Anwesend sind folgende KünstlerInnen: Loomit, Martin Blumöhr, Lilee Imperator, Pia Parolin und Roy Hessing.

Die Eröffnungsrede hält der ehemalige Münchner Oberbürgermeister Christian Ude.

Es gibt am Sa. den 14.1. auch eine Signierstunde von 13 bis 14:00 Uhr in der Pia Parolin ihre Bücher über Streetfotografie vorstellt und mit Ihnen gerne über das Thema plaudert.

Ausstellungsdauer:
Mi., den 11. Januar bis Sa., den 4. März 2023

Öffnungszeiten:
Mi-Fr 16:00-20:00 Uhr
Sa. 11:00-15:00 Uhr

OUTSIDE IN SIGHT
bringt die Sicht von außen nach innen.

Streetart, Graffiti und Street photography finden auf der Straße statt. Mit dieser Ausstellung holen wir das, was auf der Straße verwurzelt ist, ins Haus.
Das Urbane enthält immer etwas Unerwartetes, Überraschendes aber auch Vergängliches.
Objekte, die zufällig auf dem Weg gefunden werden, verwandeln sich durch Neukomposition in Kunst. Vorbeigehende Menschen hinterlassen eine farbige Spur. Menschenmengen werden zu einer Masse verdichtet, deren Details sich nur bei genauem Hinsehen klar entziffern lassen.
Die erste Ausstellung im neuen Jahr beschäftigt sich bewusst mit Streetart, Graffiti und Street photography um das zu zelebrieren, was draußen im normalen Leben stattfindet aber oft nicht wahrgenommen, nicht gesehen wird.
Wie faszinierend ist es, spontan Kunst im öffentlichen Raum zu erleben?
Lassen Sie sich sensibilisieren und durch die sieben aufkommenden oder bereits bedeutenden Künstler und Künstlerinnen überraschen. Vielleicht begegnet Ihnen auf Ihrem nächsten Spaziergang Kunst, die Sie in den Bann zieht.
Bei unserer Eröffnung können Sie die Kreativen persönlich kennenlernen und die ins Haus geholten signierten Werke erwerben, Unikate und limitierte Auflagen.

C215 – Street Artist aus Paris, Frankreich
YZ/YSEULT DIGAN – Street Artist aus Paris, Frankreich
LILEE IMPERATOR – Street Artist aus Bordeaux, Frankreich
PIA PAROLIN – Street photographer aus Nizza, Frankreich
LOOMIT – Graffiti- & Street Artist aus München
MARTIN BLUMÖHR – Graffiti- & Street Artist aus München
ROY HESSING – Street Photographer aus München

All photos/pictures/art at
www.gopho.de: Copyrighted ©
Alle Fotos bzw. Kunstwerke auf
www.gopho.de: Copyrighted ©

 

Bleiben Sie informiert: Anmeldung Newsletter
Copyright: Martin Blumöhr - Kunstwerk "Lebenskreis", 190cm Durchmesser

Copyright ©: Martin Blumöhr, München. Lebenskreis, Original 190cm Durchmesser. Als 100cm Durchmesser Fine Art Print auf AluDibond und Acryl bei Gopho zu erwerben. Limitiert & Signiert.

C215 ist der Künstlername von Christian Guémy, einem französischen Straßenkünstler aus Paris. Er hat einen Bachelor in den Fremdsprachen Englisch und Deutsch und einen Masterabschluss in Geschichte/Kunstgeschichte und Architekturgeschichte. C215 arbeitet hauptsächlich mit Schablonen, um seine Kunst zu realisieren. Seine Kunstwerke sind oft Porträts von Personen, die sich für Menschenrechte oder Umweltthemen einsetzen oder aber auch von sozial schwächeren Personen aus unserer Gesellschaft. Er gilt als einer der anerkanntesten Stencil-Künstler in der globalen Street Art-Szene.

———————————————-

PIA PAROLIN – ist promovierte Biologin, Fotografin und Buchautorin. Ihre fotografische Arbeit konzentriert sich auf die flüchtigen Momente des Alltags. Mit ihren farbenfrohen Bildern stellt sie einen passiven Widerstand gegen Radikalisierung und Terroranschläge wie hier in Nizza auf: Wir lassen uns die Lebensfreude und Freiheit nicht rauben. In ihrer dokumentarischen Arbeit beschäftigt sie sich mit der Verschmelzung ihrer beiden Berufe und Leidenschaften: Ökologie und Fotografie. Veränderungen der Umwelt nicht nur durch wissenschaftliche Daten zu belegen, sondern auch emotionsbeladen fotografisch darzustellen, ergänzt sich gut.

———————————————-

LILEE IMPERATOR ist eine österreichische Künstlerin, derzeit lebend in Bordeaux. Ihre Arbeit fokussiert sich auf menschliche Denkprozesse im Gehirn und die dadurch entstehenden Geschichten. Denn oft sind wir in schwierige Gefühle verwickelt und sehen das Wunder in uns selbst nicht mehr.

In ihrer Serie “STOLZ” wurden auf der Straße gefundene Materialien recycled und aufgewertet. Dadurch wird die Erinnerung aufgegriffen, auch in Zeiten des Zweifelns den Stolz und das Vertrauen zu sich selbst zu erkennen.

Ihre Ausbildung ist vielseitig von Computerprogrammierung bis hin zu Modedesign. Die Künstlerin arbeitet konzeptuell und hat einen wunderbar eigenen Stil entwickelt.

————————————————-

LOOMIT ist seit 1984 der Künstlername von Mathias Köhler, dem bedeutendsten deutschen Graffiti-Künstler. Loomit hat in vielen Länder als Graffiti-Künstler gearbeitet. So prägte und beeinflusste er schon vor vielen Jahren Graffiti-KünstlerInnen weltweit. Er plant seine Arbeiten detailliert und zeigt sich fortschrittlich, was man auch an dem perspektivischen 3D-Stil in seinen Kunstwerken sehen kann. Bekannte Kunstwerke bzw. Kunstaktionen von LOOMIT sind u.a. „Der Geltendorfer Zug“ (1985), das Badezimmer von Christian Ude (1993) und das Georg-Elser-Graffito (2017)

————————————————-

YSEULT DIGAN alias „YZ“ ist eine französisch-britische Künstlerin. Ihre Arbeiten wurden in bedeutenden Institutionen wie dem Centre Pompidou in Paris oder dem ArtScience Museum in Singapur präsentiert. 2017 wurde sie ausgewählt, der Marianne auf den Briefmarken ein neues Gesicht zu geben, eine Neuinterpretation, die sie „Marianne l’Engagée“ nannte. 2019 beauftragte sie Eurotunnel mit der Schaffung eines monumentalen Werks auf beiden Seiten des Ärmelkanals. YZ macht nicht nur großformatige murale Kunstwerke, sie arbeitet auch mit filigranen Materialien wie Seidenpapier auf Metall, Holz, Schiefer oder sogar Backstein. Nachdem sie mehrere Jahre im Senegal und an der Elfenbeinküste gelebt und gearbeitet hat, lebt sie nun in Paris.

————————————————-

MARTIN BLUMÖHR ist Absolvent der Akademie der Bildenden Künste München und war Meisterschüler und Assistent des Wiener Surrealisten Ernst Fuchs. Bekannt ist der Künstler für seine außergewöhnliche Serie ‚Public Viewing‘. Dabei gestaltet er, meist in einer Mischung aus Lack, Acryl und Tuschezeichnung, großformatige, murale Kunstprojekte im öffentlichen Raum. Neben der aufwändigen Recherche des Künstlers zur gewählten Location oder des jeweiligen Themas der Arbeit ist der konstruktive Austausch mit Passanten und Viertelkundigen entscheidend, die sich – aufgerufen auch via Medien – in das jeweilige Projekt mit einbringen können.
Das Münchner Künstlerhaus hat seiner Arbeit in Mai bis Juli 2022 mit eine mehrstöckige Werkschau gewidmet.

————————————————-

ROY HESSING ist Fotograf, Dozent und Galerist. Der gebürtige Niederländer zeigt während der Ausstellung „OUTSIDE IN SIGHT“ einige seiner Straßenfotografien. Roy Hessing ist im Vorstand der DGPh (Deutsche Gesellschaft für Photographie)

————————————————-